Leistungen

Kassenleistungen

Versicherte ab dem vollendeten 18. Lebensjahr haben einmal jährlich Anspruch auf eine Vorsorgeuntersuchung. Sie findet an zwei Terminen in der Ordination statt und folgt einem standardisiertem Programm. Sind weitere Untersuchungen erforderlich, erfolgt eine Überweisung.

In diesem kostenlosen Programm können Diabetiker strukturiert betreut werden, dazu erfolgen 4x pro Jahr Laborkontrollen und eine körperliche Untersuchung.

Blutabnahmen können zu den Öffnungszeiten immer erfolgen. Für morgendliche Nüchtern-Blutabnahmen stehen die Tage Mo., Di., Do., Fr. zur Verfügung. Wir senden Ihre Proben an unser Partnerlabor, die Ergebnisse stehen in aller Regel am nächsten Werktag zur Verfügung (bei Abnahme am Vormittag).

Zur Abklärung akuter Beschwerden sind folgende Werte innerhalb weniger Minuten in der Ordination bestimmbar:

▪︎ Blutbild: Bestimmung der Blutzellen, u.a. zur Erkennung von Infektionen

▪︎ CRP: Entzündungswert zur Erkennung von Infektionen

▪︎ Blutzucker

▪︎ INR/Quick: zur Therapiekontrolle bei Patienten mit Vitamin-K-Antagonisten

▪︎ D-Dimer: Ausschluss von akuten Thrombosen (keine Kassenleistung)

▪︎ Troponin I: Erkennung von Herzinfarkten (keine Kassenleistung)

▪︎ Kreatinin: Bestimmung der Nierenfunktion (keine Kassenleistung)

▪︎ Kalium: (keine Kassenleistung)

Mit dem EKG wird die elektrische Aktivität des Herzens aufgezeichnet. Viele Erkrankungen des Herzens wie zum Beispiel Herzrhythmusstörungen oder Herzinfarkte können damit erkannt werden. (wird bei Vorliegen akuter Beschwerden von der Krankenkasse bezahlt, keine Kassenleistung im Rahmen von Attesten)
Mit dem forcierten Atemtest können bestimmte Erkrankungen der Lunge erkannt werden.

Zur Therapie von Störungen des Bewegungsapparates stehen in der Ordination Reizstrom- und Ultraschalltherapie zur Verfügung.

Die Phytotherapie („Kräutermedizin“) bedient sich der Wirkung traditioneller Heilkräuter auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. Diese lasse ich kontinuierlich ich meine Arbeit mit einfließen.


Privatleistungen

Vielen Schmerzzuständen des Menschen liegen chronische Anspannungen von Sehnen- und Muskeln zu Grunde. Bei der sehr effektiven Therapiemethode nach Liebscher und Bracht werden durch den Behandler genau definierte Punkte am Körper gedrückt und so eine Entspannung in den dazugehörigen Muskelgruppen herbeigeführt. Ein anhaltender Therapieerfolg wird durch die regelmäßige Durchführung spezieller Dehnungsübungen durch den Patienten selbst erzielt. 

In der Manuellen Medizin werden zuerst in einer genauen körperlichen Untersuchung Störungen am Bewegungsapparat, wie zum Beispiel Blockierungen, erkannt und wenn möglich mittels Mobilisation oder Manipulation behandelt.

Führerscheinuntersuchungen erfolgen nur nach Terminvereinbarung. Die Kosten betragen EUR 35,– für Führerscheine der Gruppe 1 (AM, A, B, B+E, F), und EUR 50,– für Führerscheine der Gruppe 2 (C, C+E, D, D+E, G), der Betrag ist vor Ort in bar zu entrichten. Außerdem mitzubringen sind ein amtlicher Lichtbildausweis sowie vorhandene Sehhilfen (Brille/Kontaktlinsen).

Ordinationszeiten

Mo: 7:00-11:00 16:00-18:00
Di: 7:30-11:30
Mi: 16:00-19:00
Do: 7:30-11:30
Fr: 7:30-11:30 16:00-18:00


Telefon: 06272/8541, Fax: DW 4

In dringenden Fällen außerhalb der Ordinationszeiten wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 141